Über uns…

iocus vivendi – Es ist die Musik, die unseren Zuhörern und uns Musikern gleichermaßen Lebensspaß bereitet, das versteckt sich hinter unserem Namen.

fete_2014_02

iocus vivendi bei der ersten „Fête de la musique“ im Kloster Michaelstein am 21.6.2014

Denn es gibt sie noch: Die Menschen, die ihre Musik (zumindest ab und zu) selber machen, und das am liebsten mit anderen zusammen. Der Spaß am gemeinsamen Musizieren lässt den sprichwörtlichen Funken auf die Zuhörer überspringen.

 

 

Zum Repertoire der aktuell 17-köpfigen Gruppe aus dem Kloster Michaelstein gehört internationale Folklore, wiederentdeckte Tanzmusik und der eine odere andere (ältere…) Jazz-Standard. Zwischen dem jüngsten und dem ältesten Mitspieler von „iocus vivendi“ liegen sage und schreibe 63 Jahre – „aber was kann das schon bedeuten…“.

iocus vivendi bei "oppn Hoff 2014" im Museumshof Ernst Koch Silstedt

iocus vivendi bei „oppn Hoff 2014“ im Museumshof Ernst Koch Silstedt

 

Die Besetzung: Blockflöte, 2 Querflöten 2 Saxophone, Horn, 4 Violinen, 1 Violincello, 3 Gitarren, 2 Perkussion, Bass

 

Und wer weiß: Vielleicht erinnert sich der eine oder andere im Publikum an eine alte Geige auf dem Dachboden, an eine vererbte Gitarre in der Ecke, die man doch mal wieder hervorholen könnte…